Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allergiebehandlung


Wie beim Mensch werden auch bei unseren Tieren in den letzten Jahren immer häufiger allergische Erkrankungen diagnostiziert. Dies liegt einerseits an einer tatsächlichen Zunahme dieser Krankheiten, sicher aber auch an einer besseren Kenntnis der Krankheitsbilder.
Der allergischen Reaktion ist immer der Erstkontakt mit dem betreffenden Allergen vorausgegangen. Dadurch wird das Immunsystem sensibilisiert und reagiert bei wiederholtem Kontakt möglicherweise überschießend. Als Allergene kommen vor allem Infektionserreger, Parasiten, Futtermittel, chemische Substanzen und Medikamente in Frage. Die Reaktionen können den ganzen Körper betreffen oder nur einzelne Organe wie die Haut, das Magen-Darm-System oder den Atmungsapparat.
Wegen der vielen möglichen Ursachen ist es schwer, den oder die Auslöser einer Allergie zu finden. Die Therapie mit einer Eigenblut-Nosode gibt dem Körper kleinste Reize, die das Abwehrsystem anregen, ganz egal, gegen welchen Stoff es sich gerade wehrt.